Artikel mit ‘Weiterbildung’ getagged

NLP auf den Lernwelten 2009 in Hanau

Montag, 22. Juni 2009 von Rolf Söder

Pünktlich zum Sommeranfang fand in Hanau die Messe Lernwelten statt. Neben vielen interessanten Angeboten zum Thema lebenslanges Lernen wurden für die ganze Familie Spiele und Unterhaltung geboten.

Sowohl einige Schulen und Verbände aus der Region als auch einige Unternehmen aus dem Bereich Weiterbildung waren als Aussteller vorort. Die angebotenen Workshops waren zwar nur spärlich besucht, dafür war die Messe an sich jedoch gut frequentiert und es gab viele interessante Gespräche auf den Ständen.

Wir konnten auf unserem Stand viele Neugierige für das Neurolinguistische Programmieren begrüßen, so dass der Sonntag wie im Fluge verging. Ein klares Zeichen dafür, dass das Kommunikationsmodell NLP nach wie vor sehr unbekannt ist. Um NLP etwas bekannter zu machen werden wir daher eine Reihe von kostenlosen Informations-Abenden in einigen Städten in Mainfranken veranstalten. Informationen dazu finden Sie auf unserer NLP Seite www.nlp-werk.de .

Für uns steht bereits heute fest, dass wir die nächste “Lernwelten” in 2010 in Aschaffenburg wieder als Aussteller besuchen werden. Sobald der Termin für 2010 feststeht, können Sie ihn hier finden. Viele Besucher interessierten sich auch für unser NLP Seminar .

Viele Grüße, Rolf Söder

DGFP-Messe Personal und Weiterbildung in Wiesbaden

Montag, 01. September 2008 von Carsten Gans

Anfang Juni war es wieder so weit. Die DGFP lud wieder in die Rhein-Main-Hallen nach Wiesbaden, um sich über Dienstleistungen und Produkte der Branche zu informieren. Gemeinsam mit einer Partnerin des COACHING WERKs lies ich mir das auch dieses Jahr nicht entgehen. – Auf dem Anzug mit Pfeil und Bogen bewaffnet, haben wir als mobiler Stand für reichlich Aufmerksamkeit gesorgt. Die Großen der Branche haben für ihre teilweise sehr einfallslosen Riesenstände 5-stellige Summen ausgegeben, um von den Messebesuchern vor allem nach Geschenken/ Mitgibseln befragt zu werden, wenn es nicht gerade offensichtlich leckeres Eis von einem italienischen Schlitzohr gab, der das Eis beim Überreichen mehrmals trickreich fast fallen ließ.

Ansonsten viel Gähnen. Erstens, weil es nicht nur nach unserer Einschätzung deutlich weniger Besucher gab als im letzten Jahr und zweitens, weil das wohl auch daran lag, dass man in erschreckend schlechten Vorträgen (etwa 4 von 5) meist nur etwas über eine Softwarelösung erfuhr statt über die gemäß Vortragstitel angekündigten “neuen Trends”. Nach dem Motto “hast Du Software – hast Du gute Personalarbeit!”.

Ich denke, dass die DGFP viel tun muss, damit die Messe für die Aussteller weiterhin attraktiv bleibt und im nächsten Jahr nicht weiter den Bach runtergeht.

Mit neugierigen Grüßen, Ihr Carsten Gans.